Samstag, 30. September war der erste Spieltag für alle unsere Mannschaften.

Erste Mannschaft

Das erste Team spielte im Vereinsheim gegen den Kreisligaaufsteiger Füssen. Unser Gegner ist mit bester Besetzung angetreten - mit acht uns vorerst unbekannten Spielern. Wir waren gezwungen, drei Ersatzspieler einzusetzen. Lange gab es keine Entscheidung, nach etwa drei Stunden war immer noch Punktegleichstand. Drei Partien waren noch am laufen.
Doch dann siegten  Thorsten Zang am Brett 6 und Wolfgang Bräu am Brett 1 kurz nacheinander. Ein Remis am Brett 3 bei Kerstin Billing hat den Mannschaftssieg bestätigt.

Für uns weiter gepunktet haben: Günther Dorner, Brett 2, 1 Punkt, Vladimir Stepanek, Brett 4, ½ Punkt, Fabian Eder, Brett 8, 1 Punkt

Martinszell – Füssen  5 – 3!

Am nächsten Spieltag, 14.10. erwartet uns eine schwere Aufgabe. Wir treten auswärts gegen den Tabellenführer Kempten an, der zum Auftakt Sonthofen 7 – 1 deklassierte.

B-Klasse

Unsere restlichen zwei Mannschaften mussten in der B Klasse gegeneinander spielen.

Dort waren sieben unserer Jugendtalente im  Einsatz. Wer meint, dass auf dem Brett mit Samthandschuhen umgegangen wurde, der irrt. Es wurde richtig hart gekämpft und am Ende hat sich das zweite Team gegen das dritte 3 – 1 durchgesetzt.
Bemerkenswert ist, dass sich Johannes Merk am Brett 1 gegen eine deutlich erfahrenere Gegenerin bewiesen hat!

Auch jeweils einen Punkt gesammelt haben: Anna Veit, Brett 2, Maximilian Hehle, Brett 3, Bene Hehle, Brett 4

Schachjugend

Am 14. Oktober ist Martinszell II in Sonthofen und Martinszell III in Kaufbeuren zu Gast.

Bereits traditionell hat unser Jugendleiter Jan die jungen Schachtalente der Abteilung vor Beginn der Saison samt Eltern und Schulschachtrainer Günter bei sich in seinen Garten zum Grillen eingeladen.
Es ist auch diesmal in lockerer Atmosphäre verlaufen, die Familien hatten Gelegenheit,sich auch über Dinge außerhalb der Schachwelt auszutauschen und die Kontakte zu intensivieren.

Es hat allen großen Spaß gemacht!

Herzlichen Dank an den Gastgeber Jan.

1. Spieltag, 30.09.23 15 Uhr

Heimspiel Martinszell I gegen Füssen / Kreisliga
Heimspiel Martinszell II gegen Martinszell III / B Klasse

Am Sonntag 23.07.23 haben wir die zweite Auflage unseres Schnellschachopens am Brett ausgetragen (im Jahr 2021 war es coronabedingt nur online möglich).
Um 10:00 Uhr standen in der Mehrzweckhalle 16 Spieler zum Start bereit, unter Ihnen auch zwei Kanadier (Vater mit Sohn), die zufällig Urlaub in Deutschland machten.

Das Turnier war qualitativ gut besetzt mit vielen starken Spielern.
Anfangs führte Tobi Schöll – ein junges Talent aus Kempten – die Tabelle an.In der vierten Runde kam es aber zur direkten Konfrontation mit dem amtierenden Seniorenmeister Johannes Kröll, der in Tirol wohnt und für Marktoberdorf spielt. Diesmal hat sich (noch) die langjährige Erfahrung des Sportlehrers durchgesetzt.

sommekönig schach spielsaal
Blick in den Spielsaal

Johannes gab im weiteren Verlauf des Turniers die Spitzenposition nicht mehr aus der Hand und gewann das Turnier souverän. Silber räumte Jens Zimmermann aus Memmingen ab, gefolgt vom Teamkollegen Heinz Hamlack. Tobi Schöll landete auf dem viertem Platz.
Bester Martinszeller heißt Sven Gotthardt, auf Platz 11.

sommerkönig schach sieger
Die Sieger von links Zimmermann,Kröll,Hamlack, hinten Weber.

Der Sonderpreis für den „Favoritenschreck“ ging an unseren Jan Weber. Er besiegte gleich in der ersten Runde den nominal viel stärkeren Heinz Hamlack.
Anerkennung verdient auch unsere Eva Veit, die sich, als einzige Frau mutig der männlichen Übermacht stellte und immerhin einen Sieg errang!
Das Turnier verlief in ruhiger und freundschaftlicher Atmosphäre und viele Teilnehmer haben den Wunsch geäußert, nächstes Jahr wiederzukommen.

Traditionell veranstaltet der ASV Martinszell dieses Turnier.

Zwölf Spieler aus sechs verschiedenen Allgäuer Vereinen haben an vier Tagen (vom 18. bis 21.05.23) um den Titel gekämpft.
Das Turnier fand in schönem Ambiente (unserem Vereinsheim) und in freundschaftlicher Atmosphäre statt.

Nach sieben Runden und 42 Partien haben sich am Ende die Favoriten durchgesetzt:
Der neue Seniorenmeister heißt Johannes Kroell (SK Marktoberdorf), gefolgt von Heinz Hamlack (Post-SV Memmingen) und dem Lokalmatadoren Wolfgang Bräu (ASV).

 

Die drei Besten (v.l.nach r. Hamlack, Kroell, Bräu)

Den Damentitel konnte unsere Kerstin Billing konkurrenzlos verteidigen.

Alle Ergebnisse und die Tabelle sind unter www.schachkreis-suedschwaben.de einsehbar.

Am Sonntag 30.04.23 war die Turnhalle in Oberdorf Schauplatz für die erste Auflage des Grüntenpokals – ein Schnellschachturnier für Spieler bis 14 Jahre.
Das Turnier hat die Schachabteilung ASV Martinszell in Zusamenarbeit mit dem SC Sonthofen veranstaltet.

Wir waren positiv überrascht, dass 38 Kinder aus fünf Allgäuer Vereinen an dieser Aktion teilgenommen haben und dafür die nötige Konzentration und Ausdauer  vorzeigten.
Mit nur 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie, war auch die schnelle Stellugsbewertung und Entscheidung von Vorteil.

Die Treppchen-Plätze haben die erfahrenen Spieler aus Bad Grönenbach, Memmingen, Immenstadt und Kempten ergattert.
Für uns aber war wichtig dass sich unsere Nachwuchstalente  (immerhin zwölf an der Zahl von der Schulschach AG und der Abteilung) an den Turnierbetrieb gewöhnen.
Sie konnten viel Erfahrung für ihre schachliche Weiterentwicklung sammeln und gleichzeitig Spaß am Spiel haben.

Unser bester Spieler Merlin Matzker landete mit 4 ½ Punkten auf Platz 10 der Gesamttabelle – in dieser Spielerfeld Konstellation ein Erfolg!!

Bei der anschließenden Siegerehrung hat jeder Teilnehmer/in eine Urkunde, eine Medaille und einen Preis erhalten.

Wir haben vor, den ASV Martinszell zum Schachknotenpukt im südlichem Allgäu auszubauen und weiterhin ähnliche Turniere für alle Altersgruppen zu veranstalten.

pdf Ergebnistabelle Grüntenpokal 2023 (PDF)

Am Samstag 29.04.23 stand der Saisonabschluss der Schachliga auf dem Programm.
Alle unsere drei Mannschaften spielten zu Hause gegen verschiedene Gegner aus dem Allgäu.

Besonders spannend war es in der Kreisliga. Das erste Team konnte in der Endtabelle überall auf den Plätzen 3 bis 7 landen. Unsere Schachfreunde aus Kaufbeuren kämpften tapfer und lange Zeit blieb der Ausgang ungewiss. Doch zum Schluß kam es zu einer Art Dominoeffekt, wo in kurzer Zeit drei unserer Spieler ihre Partien für sich entschieden. Danach wurde das Ergebniss eindeutig:  5 ½ : 2 ½ für Martinszell.
Für uns haben gepunktet: Dorner 1 Punkt, Zang 1 Punkt, Billing ½ Punkt, Gotthardt 1 Punkt, Stepanek 1 Punkt, Weber ½ Punkt, Ochsenreiter ½ Punkt.

Auch die zweite Mannschaft war erfolgreich und überspielte klar durch Frauenpower unsere Gäste aus Bad Grönenbach. ½ : 3 ½ für Martinszell.
Die siegreichen Frauen sind: Anna und Eva Veit (Mamma-Tochter Duo) und Gabi Hestler-Stepanek. Fabian Eder hat am ersten Brett Remis erreicht.

Nur das dritte Team musste sich dem Tabellenführer aus Marktoberdorf beugen.
3 : 1 für usere Gäste. Bemerkenswert ist aber das Sieg von unserem Nachwuchstalent Jonathan Beck, der seinen viel stärkeren Gegner auf dem Brett 2 besiegte.

Abschluss der Ligasaison 22/23 in Südschwaben

Die erste Mannschaft landete in der Kreisliga auf dem Platz 4.
Das zweite Team erreichte den 2. Platz in der Gesamtwertung und unsere Nachwuchsmannschaft Platz 6 in der B Klasse.

Alle Tabellen und Ergebnisse kann man unter www.schachkreis-suedschwaben.de anschauen.

Unsere nächsten  Aktionen

18.- 21.05.23 Senioren Meisterschaft Südschwaben
23.07.23 Martinszeller Sommerkönig Schnellschachopen

Am Samstag, 11.03.23 stand der vorletzte Spieltag der Saison für die Kreisliga und die B Klasse auf dem Plan.
Die erste Mannschaft machte sich mit einem mulmigen Gefühl auf den Weg nach Memmingen, denn wegen einer plötzlichen Grippeerkrankung mussten wir schon wieder ein Brett frei lassen. Und das bedeutet: von Anfang an 1:0 für die Gastgeber.
Dementsprechend glich das Duell einem richtigem Schachkrimi. Es war spannend bis zum Ende.
Vladimir Stepanek und Sven Gotthard gewannen ihre Partien relativ schnell (für Schachverhältnisse – die beiden waren über 2 Stunden beschäftigt). Günther Dorner, unser Freund aus Bregenz, remisierte auf dem Spitzenbrett. Somit konnte der gegnerische Vorsprung aufgeholt werden und wir lagen mit 1 Punkt in Führung.
Unser Spieler Fabian Eder und Kerstin Billig standen nun aber unter Druck.
Fabian ging leider leer aus und Kerstin errang mit Dauerschach für uns den halben Punkt. Auch die Partie von Thorsten Zang endete in Remis. Jetzt stand es 3 ½ zu 3 ½ : Unentschieden. Alle Augen richteten sich auf Brett 7, wo Jan Weber gegen Victor Galkin, einen talentierteren Nachwuchsspieler, kämpfte. Nach 4,5 Stunden Spielzeit ließ Galkins Aufmerksamkeit nach und er machte einen Fehler.
Jan nutzte seine Chance, gewann die Partie und wir konnten 2 Mannschaftspunkte nach Hause mitnehmen.

Auch unsere Nachwuchsmannschaft konnte am selben Tag in Bad Grönenbach den Sieg davontragen.

Merlin Matzker und Johannes Merk remisierten.
Jonathan Beck und Maximilian Hehle gewannen ihre Partien.
Das motiviert unsere jungen Talente und erfreut ihre stolzen Trainer Jan Weber und Günther Ochsenreiter.

Alle Ergebnisse und Tabellen zum Nachschauen unter schachkreis-suedschwaben.de


Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum
Copyright © 2024 ASV Martinszell
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.