Am Samstag, den 15.10.22 waren alle unsere Mannschaften im Einsatz - und das erfolgreich.

1. Mannschaft

In der Kreisliga war bei uns das zweite Team von Kempten zu Gast. Aufgrund eines Krankheitsfalls konnten wir nur sieben Bretter besetzen und so spielte Kempten von Anfang an ein „Power play“. Trotzdem kämpften unsere Spieler tapfer und punkteten auf den hinteren Brettern.

Billing, Stepanek, Zeberle und Weber: 1 Punkt
Dorner und Zang:  ½ Punkt.

Endergebnis 5 : 3 für den ASV und 2 Mannschaftspunkte in der Tabelle!

 

2. Mannschaft

Unsere Zweite spielte in Dietmannsried, dort war die Ausgangslage genau umgekehrt. Die Gastgeber konnten nur drei Spieler stellen und „schenkten“ uns somit einen Brettpunkt. Fabian Eder errang souverän den zweiten!

Endergebnis 2 : 2

 

Nachwuchsteam

Unser Nachwuchsteam spielte gegen Sonthofen (Spielort Fischen). Dort hat die wilde Jugend ordentlich auf Gaspedal gedrückt!
Johannes Merk und Jonathan Beck gewannen ihre Partien!
Samuel Behler spielte in seiner allerersten Partie Remis.

Endergebnis 2 ½ : 1 ½ für ASV!    

Da kann man nur gratulieren!

 

Unsere nächsten Aktionen:

29.10– 1.11.22 Südschwäbische Einzelmeisterschaft in Immenstadt

Sechs Spieler vom ASV sind daran beteiligt.

12.11.22 Die 3. Ligarunde

Alle drei Teams sind dort im Einsatz.

Auf zum Schnellschach nach Martinszell

Nach jahrelanger Pause haben wir am Samstag 17. September wieder eine Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft bei uns in der MZH veranstaltet.

Dass sich nur vier Vereine von insgesamt vierzehn beteiligten, hat uns gezeigt, dass sich dieses Turnier erst wieder neu etablieren muss.

Um den gläsernen Siegerpokal haben insgesamt sechs vierköpfige Teams gekämpft.
Am Start waren Mannschaften aus Dietmannsried, Immenstadt, zwei aus Kempten und zwei vom ASV.

 

Im Rundensystem jeder gegen jeden haben sich dann souverän die Favoriten aus Kempten durchgesetzt, die alle Runden klar für sich entschieden haben.


Die Sieger aus Kempten

Gefolgt vom zweiten Kemptner Team, den dritten Platz ergatterte Dietmannsried, vierter wurde unser erstes Team, punktgleich mit Immenstadt auf dem fünften Platz. Unser zweites Team sammelte mehr Erfahrung als Punkte und landete auf dem sechsten Platz.

Das gesamte Turnier verlief  in freundschaftlicher Atmosphäre und wir hoffen, dass im nächsten Jahr, durch Mundpropaganda, mehr Teams teilnehmen werden.

Die erste Auflage des Turniers musste coronabedingt online stattfinden.
Am Samstag, 30.07.2022 trafen sich 26 Denksportler aus nah und fern in der Mehrzweckhalle in Oberdorf zur zweiten Ausspielung unseres Schnellschach Opens. Der Titelverteidiger Timo Helm konnte leider nicht teilnehmen.

Turnierleiter Vladimir Stepanek war positiv überrascht von dem regen Interesse.
Die Schachfiguren wurden während des Turniers in insgesamt 91 Spielen bewegt. Es war spannend bis zur letzten Runde!

Am Ende hat sich der favorisierte Spieler vom SC Kempten Julian Wagner durchgesetzt.
Auf Platz zwei und drei landeten ebenfalls junge Spieler, Tobias Schöll vom SF Buchenberg und Jonas Jahrke vom SF Essen-Katenberg, der zufällig gerade im Allgäu Urlaub machte.
Sie verwiesen die älteren Matadore, die laut Startliste vor ihnen standen, in ihre Schranken.

Gegen die männliche Übermacht kämpften diesmal auch vier Frauen.
Die Damenkrone holte sich unsere Kerstin Billing, dicht gefolgt von Helena Rascher, ebenfalls vom ASV.

Das Turnier verlief in freundschaftlicher Atmosphäre und somit hatte der Schiedsrichter (Turnierleiter) keine Unstimmigkeiten zu regeln.

Wir hoffen, dass Mundpropaganda gut funktioniert und im Jahr 2023 noch mehr Spieler teilnehmen.

Am 25.6. wurde die letzte Ligarunde in Südschwaben ausgetragen.

Unsere 2. Mannschaft spielte zu Hause gegen Bad Grönenbach III um den Meistertitel. Wir brauchten nur ein Remis. Es hat diesmal nicht geklappt, wir verloren 1 : 3 und mussten uns mit dem 2. Platz zufrieden geben. Auch das kann man als Erfolg bewerten, da in unserem Team mehrere Jugendliche im Einsatz waren, die ihre allerersten Wertungspartien spielten.

Auch die 1. Mannschaft konnte den knappen Vorsprung vor Immenstadt nicht halten, verlor gegen Kempten 3,5 : 4,5 und belegte mit insgesamt 3 Mannschaftspunkten den letzten Platz. Da aber, pandemiebedingt, die Kreisliga nicht vollbesetzt war, dürfen wir auch in der nächsten Saison in der Allgäuer Eliteklasse spielen.

Unsere nächsten Aktionen sind:
  • Am 30.7. neu etabliertes Schnellschach Open „Martinszeller Sommerkönig“ (bis jetzt nur online ausgetragen)
  • Anfang September beginnen wir mit dem Schachuntericht in unserer Grundschule für die 3. und 4. Klasse
  • Mitte September richten wir die Südschwäbische Mannschaftsmeisterschaft im Schnellschach aus
  • Ab Oktober beginnt die neue Ligasaison

Vom 4. - 6. Juni haben 13 Allgäuer Senioren in unserem Vereinsheim um den Titel gekämpft. Das Turnier verlief in freundschaftlicher Atmosphäre und am Ende haben sich die Favoriten durchgesetzt.

Nach 36 Partien war am Pfingstmontag der Sieger bekannt. Der neue Seniorenmeister heißt Heinz Hamlack aus Memmingen.
Wolfgang Bräu vom ASV belegte den zweiten Platz und ist damit Vizemeister!

Wir gratulieren!

Alle Ergebnisse unter schachkreis-suedschwaben.de

Unser B-Klasse Team überrascht nicht nur die Gegner sondern auch sich selbst!
Am Samstag, den 28.05.22 waren wir in Bad Grönenbach zu Gast und konnten einen weiteren Sieg verbuchen.
Fabian Eder, Eva und Anna Veit konnten ihre Partien siegreich beenden, lediglich Merlin Matzker, unser junger Nachwuchsspieler, musste
die Waffen strecken.
Nur noch ein Sieg oder Remis am 26. Juni trennt die 2. Mannschaft von dem Meistertitel.

Nachtrag - Am 2. April kämpften in unserem schönen Vereinsheim Günther Ochsenknecht, Eva Veit, Anna Veit und Merlin Matzker um die Punkte.

Günther musste sich diesmal nicht sehr anstrengen, da sein Widerpart nicht angetreten war und holte damit den ersten Punkt für uns.
Am zweiten Brett einigten sich Eva und ihr Gegner auf ein Remis. Somit brachte sie einen weiteren halben Punkt für den ASV zum zwischenzeitlichen 1,5 : 0,5 ein.

Die schwierigste Aufgabe hatte Anna an Brett 3 zu absolvieren. Ihre Gegnerin hatte 400 DWZ mehr vorzuweisen und so war es keine Schande, dieses Spiel nach großartigem Kampf schließlich aufgeben zu müssen.

Die Entscheidung fiel nun an Brett 4:
Der erst 10jährige Merlin spielte sein allererstes Ligaspiel, während sein ebenfalls jugendlicher Kontrahent bereits Spielerfahrung gesammelt hatte. Dennoch gelang es Merlin schon bald einen Bauern zu erobern. Dann wurde es aber brenzlig, als er seinerseits zwei Leichtfiguren verlor. In dieser Situation spielte er frech einen unglaublichen Bauernvorstoß in der Mitte und brachte damit seinen Gegner völlig aus dem Konzept. Dieser machte auch prompt einen Fehler und verlor seine Dame. Jetzt spielte Merlin, dass es eine Freude war zuzusehen und holte den Punkt zum Mannschaftssieg von 2,5 : 1,5.

Gratulation !

Nach einer hohen Niederlage beim Kreisligaspiel in Immenstadt am 23.04.22 musste unser 1. Team am 30.04. zuhause gegen Bad Grönenbach antreten.
Der Ausgang des Mannschaftskampfes war lange nicht klar, doch am Ende siegte das ASV Team knapp aber glücklich mit  4,5 : 3,5 Punkten.

Die Helden des Tages waren Jan Weber und Fabian Eder, die ihre Partien gewannen.
Günther Dorner an Brett 2 verlor sein Spiel.
Die restlichen Partien endeten unentschieden.

Am 07.05. trifft die Mannschaft aus Sonthofen auf unser Team im Vereinsheim.

freiluftschach
Freiluftschach


Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum
Copyright © 2022 ASV Martinszell
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.