Aktuelles Schach

Einzelpokal Finale im Schach

Am 17.05.2016 fand das Finale des Südschwäbischen Pokals in Oberdorf statt. Nach vierstündigem Kampf gewann der Favorit Jörg Lehmann gegen Vladimir Stepanek vom ASV Martinszell.
Wir gratulieren herzlich dem neuen Pokalsieger aus Memmingen.

Rock meets Chess

Mit 22 Schachspielern aus drei Ländern fand die vierte Auflage von "Rock meets Chess" in Oberdorf statt.

In 13 Runden Schnellschach spielten die Teilnehmer den Sieger RmC 2016 aus.
Dieses Turnier war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Nach sieben Runden konnten sich noch acht Spieler Hoffnung auf den Sieg machen. Mit jeder weiteren Runde wurde nun ausgesiebt.

Am Ende war die kleine Überrraschung perfekt: Es gewann Kevin Dannhäuser vom Zwickauer Schachclub. Der 25 jährige Sachse holte sich mit 11 Punkten verdient den Titel RmC 2016. Mit nur einer Niederlage und zwei Remisen verwies er Florian Bühler von der Spielgemeinschaft Kötz / Ichenhausen auf Rang zwei. Der Nordschwabe konnte sich mit 10 Punkten vor dem punktgleichen FIDE Meister Christoph Lipok aus Göggingen setzen. Der beste Oberallgäuer landete auf Platz vier: Dr. Thomas Bacherler vom SK Marktoberdorf erreichte ihn mit 9,5 Punkten. Mit 9 Punkten kam der Österreicher Harald Amann vom SK Bregenz auf Rang fünf.
Aufgrund des hochkarätigen Teilnehmerfeldes benötigten die Spieler fast 12 Stunden um den Sieger zu ermitteln.


v.l. W.M.Schmitt, Florian Bühler (Platz 2), Sieger Kevin Dannhäuser, FM Christoph Lipok (Platz 3), V. Stepanek

Organisator Wolfgang Max Schmitt zeigte sich angesichts des Turnierverlaufes mehr als zufrieden.
Da bereits Anmeldungen für 2017 vorliegen steht einer fünften Auflage des Turnieres wohl nichts mehr im Wege.

Rock meets Chess

Von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag startet beim ASV Martinszell die vierte Auflage des Schnellschachturniers “Rock meets Chess”. Der Start ist um 21.00 Uhr im Sportheim am Fußballplatz. Dann stehen 13 Runden Schnellschach mit einer Bedenkzeit von 25 Minuten, begleitet von Rockmusik, für die mehr als 20 Teilnehmer auf dem Programm.

Das Turnier selbst hat sich seit seiner erstmaligen Ausspielung im Jahr 2013, mit 12 Teilnehmern, zu einem kleinen internationalen Event gemausert. Mit Anmeldungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sitzen sich in einem wirklich hochkarätigen Teilnehmerfeld die Schachspieler am Brett gegenüber. Als Topfavorit und Sieger des Jahres 2014 geht der FIDE Meister Christoph Lipok vom SK Göggingen aus der 2. Bundesliga ins Rennen. Mit Thorsten Zehrfeld von SK Rochade Augsburg, Ulrich Kapfer vom SC Dillingen und Dr. Thomas Bacherler vom SK Marktoberdorf versuchen drei starke Schwäbische Schachfreunde, ihm Paroli zu bieten. Die weiteste Anreise hat Kevin Dannhäuser vom Zwickauer SC, aus der Automobilmetropole Sachsens. Neben ihm versuchen auch Johann Püringer vom SK Götzis und Harald Amann vom SC Bregenz um den Titel “RmC 2016” mitzuspielen. Außenseiterchancen werden noch Günther Dorner aus Götzis, Martin Mauthner aus Bregenz und Helmut Pfalzer aus Memmingen eingeräumt.

Am Montag früh gegen sieben Uhr wird der Sieger 2016 feststehen.
Nach der Siegerehrung steht noch das gemeinsame Frühstück aller Teilnehmer an.
Derzeit können sich Organisator Wolfgang Max Schmitt und sein Team über 24 Anmeldungen freuen.

Schachfestival in Wunsiedel

Wunsiedel Plakat

Zwei Spieler unserer Abteilung (Schmitt und Stepanek) nahmen vom 05.05. bis 08.05.16 am Schachfestival in Wunsiedel teil.

Das drittstärkste Turnier Deutschlands war sehr gut organisiert und es herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre.

Es hat viel Spaß gemacht, sich mit Schachfreunden aus ganz Deutschland zu messen.

Am Ende erreichten wir Plätze im mittleren Bereich des Amateurturniers (Schmitt 3,5, Stepanek 3 von 7 möglichen Punkten).

Detaillierte Informationen sind unter www.wunsiedel-schachfestival.de nachzulesen.

v.l. Stepanek, Hamlack und Perlitz ( Schachfreunde vom PSV Memmingen), Schmitt

Ende der Saison und Einzelpokalfinale

Am Donnerstag, 05.05.16 findet das Schachtraining nicht im Bahnhof statt, sondern im ASV Geschäftszimmer.

Der Termin für Schach für Einsteiger verschiebt sich auf Donnerstag, 12.05.16.

Mannschaftsliga Südschwaben B Klasse

Im letzten Spiel der B Klasse am 09.04.16  hat unser Reserveteam zuhause im sogenannten "Kellerduell" gegen Dietmannsried IV verloren und landete damit auf dem letzten Tabellenplatz. Für uns gepunktet haben ***********am Brett 2 mit 1 Punkt und Gerd Geiger am Brett 4 mit  1/2 Punkt.

Einzelpokal Südschwaben

Die Halbfinalspielergebnisse haben folgende Finalisten ermittelt.
Es treten gegeneinander an:  Jörg Lehmann aus Memmingen und Vladimir Stepanek.
Lehmann ist in dieser Begegnung hoch favorisiert, jedoch hoffen wir auf eine Überraschung!

Südschwäbischer Einzelpokal im Schach

Eine Sensation für unsere Schachabteilung!!

Im Viertelfinale des Südschwäbischen Einzelpokals am 20.03.16 hat unser Fabian Eder seinen, um mehr als 500 DWZ stärkeren Kontrahenten und Titelverteidiger W. Natterer aus Dietmannsried aus dem Rennen geworfen.

Im Halbfinale sind damit drei ASV Spieler vertreten, Eder, Schmitt und Stepanek, so wie J. Lehmann aus Memmingen. Die k.o. Spiele müssen bis zum 01.05. erledigt sein.

Schach: Mannschaftsliga Südschwaben 7. und 8. Runde

A Klasse 7.Runde

Am Samstag, 12.03., war der Tabellenführer Sonthofen bei uns zu Gast. Unser geschwächtes Team (Ausfälle wegen Arbeit und Krankheit) hat zwar Widerstand geleistet, letztendlich hat sich Sonthofen mit 4 : 2 klar durchgesetzt. Nach der Begegnung konnten wir als erste dem neuen Meister der A Klasse gratulieren. Für uns gepunktet haben Stepanek am Brett 2 und Zang am Brett 4 mit jeweils einem 1/2 Punkt und Toni Lechner am Brett 5 mit 1 Punkt. Damit hat er 3 Punkte von 3 möglichen in der Mannschaftsliga geholt. Gratulation!!
Unsere erste Mannschaft steht auf dem 3. Platz in der Endtabelle und hat damit den stetigen Aufwärtstrend fortgesetzt.

B Klasse 8. Runde

Unsere ebenfalls geschwächte Reserve reiste am Samstag nach Memmingen. Die Gastgeber dominierten das Spiel und gewannen klar 4 : 0.
Im April spielt unser zweites Team gegen Dietmannsried ein sogenanntes Kellerduell und hat zum Saisonschluss die Möglichkeit, die rote Laterne abzugeben.


In der anstehenden Sommerpause ruhen wir uns nicht auf den Lorbeeren aus, unser Training im Geschäftszimmer des ASV und im Bahnhof geht ununterbrochen weiter. Wir bieten Schach für Einsteiger unter der Leitung von W.M. Schmitt. Wir nehmen am Schachfestival in Wunsiedel teil, an Pfingsten steigt bei uns das Kultschachturnier "Rock meets Chess" mit internationaler Beteiligung und Helena Rascher spielt  im Finale der DSAM in Halle/ Saale.

Und selbstverständlich versuchen wir, neue Mitglieder für Schach zu begeistern. Interessierte können ab jetzt unsere geplanten Aktivitäten übersichtlich auf unserer Abteilungsseite unter der Rubrik "geplante Aktionen" einsehen.

Schachreport Februar 2016

Seniorenmeisterschaft in Immenstadt vom 12. - 14. 02.16

Unsere Vertreterin Helena Rascher hat sich als  einzige Frau gegen eine männliche Überzahl tapfer geschlagen. Mit 2 1/2 Punkten landete sie (als 13. gesetzte) auf dem 10. Platz (von 14 Plätzen).

Seniorenmeister ist erneut Ludwig Maugg aus Sonthofen.

Mannschaftsliga Südschwaben 6. und 7. Runde

A Klasse

Die erste Mannschaft hat die Erwartungen als Favorit beim Auswärtsspiel in Memmingen nicht erfüllt und mit 2 1/2 : 3 1/2 Punkten verloren. Für uns gepunktet haben Helena Rascher (Brett 3)  1/2 Punkt, Jan Weber (Brett 5) 1 Punkt und Toni Lechner (Brett 6) 1 Punkt. Inzwischen stehen wir auf dem dritten Platz auf der Tabelle und ohne Chance auf den Meistertitel.

B Klasse

Auch das Reserveteam konnte sich zuhause gegen Obergünzburg III nicht durchsetzen und verlor 1 : 3. Den einzigen Punkt für uns erzielte Gerd Geiger ( bis jetzt ohne Niederlage in dieser Saison).