Aktuelles Schach

Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft

Traditionell haben sich Spieler unserer Abteilung am Qualifikationsturnier der DSAM in Aalen (16.-18.12.) beteiligt. Die Beliebtheit dieses Turniers zeigt sich daran, dass es bereits ab September ausgebucht ist.

Wir waren dieses Jahr mit drei Spielern vertreten.

Vladimir Stepanek (D Gruppe) und Helena Rascher (E Gruppe) erzielten jeweils 2 Punkte von 5 möglichen. Gerd Geiger (F Gruppe) war, nach einer Nullrunde am ersten Spieltag, mit 2 1/2 Punkten am Ende der Beste von unserer Delegation.
Das Finale in Wiesbaden findet in dieser Saison ohne Beteiligung des ASV statt.

Die nächste Aktion:
Südschwäbische Schnellschach Einzelmeisterschaft in Memmingen am 07.01.2017

Martinszell hat seinen 1. Schach - Vereinsmeister

Am Sonntag, 11.12.16 wurde der erste ASV Vereinsmeister im Schach ermittelt. Nach dem dreistündigen Finalspiel gegen Thorsten Zang ging Wolfgang Max Schmitt als Sieger hervor und sicherte sich damit ohne Niederlage im Turnier den Titel. Wir gratulieren ganz herzlich!!
Beachtlich ist auch die Leistung von Vizemeister Thorsten Zang, der sich als 7. der Vereinsliste bis zum Finale durchkämpfte. Weitere Platzierungen:

3. Platz  Jan Weber
4. Platz  Vladimir Stepanek
5./6. Platz Gerd Geiger und Fabian Eder
7. Platz  ***********
8. Platz  Köberle 

Schachbericht 12/16

Mannschaftsliga Südschwaben 3. Runde am  03.12.16

B Klasse

Unsere 2. Mannschaft war in Obergünzburg zu Gast.
Nach Partieverlust von F. Eder und zwei Remis von *********** und G. Geiger musste das Endergebnis an Brett 1 entschieden werden. Dort spielte V. Stepanek die längste Begegnung des Tages  (knapp sechs Stunden) und ging am Ende als Sieger hervor. Damit war ein Mannschaftspunkt für Martinszell gesichert.
Endstand: 2:2  Die Mannschaft rangiert mit 3 Punkten von 6 möglichen in der Mitte der Tabelle.

A Klasse

Am dritten Spieltag konnte die erste Mannschaft beim Heimspiel gegen Marktoberdorf die Siegesserie fortsetzen. Nach Siegen von Hanna Dorisz Gröger, Thorsten Zang und Helena Rascher nahm Wolfgang Max Schmitt das Remisangebot seines Gegners sofort an und sicherte damit die zwei Mannschaftspunkte für Martinszell. Da schmerzten die Niederlagen von Toni Lechner und Jan Weber nicht wirklich.    
Endstand: 3,5 : 2,5 für uns; 

Die erste Mannschaft steht am Anfang des Jahres 2017 mit zwei Punkten Vorsprung  an der Tabellenspitze!          

Der nächste Spieltag ist der 04.02.17, wo alle unsere drei Mannschaften zuhause an insgesamt 14 Brettern um weitere Punkte kämpfen.



Ein guter Tag für die Schachabteilung

Mannschaftsliga Südschwaben 2. Runde

Am Samstag, 19.11.16, sind alle unsere Mannschaften an verschiedenen Spielstätten und Klassen angetreten.

C Klasse

Das C Klasse Team, das ohne Christian Zeberle spielen musste, hat dennoch in Dietmannsried ein Remis geholt. 2 : 2 Für uns gepunktet haben, Adolf Köberle und Patrick Micheler

B Klasse

Das B Klasse Team hat zuhause gegen Memmingen gespielt. Durch Abwesenheit eines gegnerischen Spielers am 4. Brett haben wir kampflos einen Punkt erhalten. Jeweils mit Remis beendeten Geiger und *********** ihre Partien. Die längste Partie gewann Stepanek an Brett 1.  3:1

A Klasse

Unser A Klasse Team spielte in Sonthofen und gewann überragend mit 5 : 1. Für uns gepunktet haben Toni Lechner, W.M. Schmitt, Helena Rascher, Jan Weber und Fabian Eder. Damit haben wir die Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung übernommen. Dicht auf den Fersen sind uns Immenstadt und Kaufbeuren.

1. Martinszeller Vereinsmeisterschaft im Schach

Unsere Vereinsmeisterschaft kommt in die heiße Phase.
Im ersten Halbfinalkampf hat sich der favorisierte W.M.Schmitt gegen V. Stepanek durchgesetzt und im zweiten Halbfinale gewann nach einer spannenden, vierstündigen Partie Thorsten Zang gegen Jan Weber. Damit stehen die Finalisten fest.
Um den dritten Platz spielen J. Weber gegen V. Stepanek.

Schachbericht November 2016

Südschwäbische Einzelmeisterschaft in Immenstadt vom 29.10. - 01.11.2016

Südschwaben hat einen neuen Schachmeister, Marco Schöneich aus Ottobeuren. Er kam mit der Devise: " veni vidi vici!!" . Zum ersten Mal im Turnier und hat gleich alle Favoriten besiegt, erst in der letzten Runde erlaubte er sich ein Remis. Wir gratulieren ganz herzlich zum verdienten Meistertitel!

Wir waren mit sechs Personen zahlenmäßig die stärkste Abordnung. Lob verdient vor allem Jan Weber, der sich gegen hochfavorisierte Spieler durchsetzen konnte (Platz 15).
Gut spielte auch Thorsten Zang (Platz 21) , der sogar stärkeren Gegnern Paroli bieten konnte.
Unter ihren Erwartungen blieben dagegen W.M. Schmitt und V. Stepanek.

Schwäbischer Mannschaftspokal

Am Sonntag, 06.11.16, sind wir (Schmitt, Weber, Stepanek, Zang) in Dietmannsried  in der zweiten Runde gegen die erste Mannschaft des Gastgebers ausgeschieden. 3:1

Für uns gepunktet haben: Schmitt 1/2 Punkt und Zang 1/2 Punkt

So geht es weiter: Mannschaftsliga am 19.11. und 03.12.16
                          DSAM Qualiturnier in Aalen, 16.-18.12.16

Schachbericht Oktober 2016

Südschwäbische Mannschaftsliga

A Klasse

Die neue Saison hat für uns mit einem Heimspiel gegen den Favoriten aus Dietmannsried im schönen Ambiente unseres Vereinsheims begonnen.

Wir mussten auf unseren zweitstärksten Spieler W.M. Schmitt verzichten. Wie so oft war die Partie von Hanna D. Gröger (Brett 3) am schnellsten beendet, die diesmal ihrem Gegner nicht gewachsen war und aufgeben musste. 1:0 für Dietmannsried

Sensationell siegte Helena Rascher (Brett 2) gegen einen viel stärkeren Gegner und es stand wieder unentschieden. 1:1

In einer abwechslungsreichen Partie musste Toni Lechner (Brett 1) vor dem Clubchef aus Dietmannsried, Winfried Natterer, die Waffen strecken. 2:1 für die Gäste

Unsere Helden des Tages, Thorsten Zang und Jan Weber (Brett 5 und Brett 4) haben ihre Partien gewonnen und den Stand gedreht. 3:2 für Martinszell

Das Endergebnis sollte diesmal in der längsten Partie des Tages am Brett 6 ermittelt werden. Dort hatte sich V. Stepanek einen kleinen Materialvorteil erarbeitet und aufgrund der Führung reichte ihm ein Remis, das er letztendlich durch Dauerschach erzielte.

Damit war die Überraschung perfekt und Martinszell siegte mit 3 1/2 : 2 1/2 Punkten und schrieb sich in der Ligatabelle 2 Punkte gut.

B Klasse

Die perfekte Rache gelang dem vierten Team von Dietmannsried, das unser zweites Team (Eder, Geiger, ***********, Köberle)  im dortigen Vereinsheim  4:0 besiegte.

So geht es weiter:

29.10. - 01.11.16 Südschwäbische Einzelmeisterschaft in Immenstadt
06.11.16 Schwäbischer Mannschaftspokal
19.11.16 Mannschaftsliga Südschwaben A B C Klasse

 

Erste Martinszeller Vereinsmeisterschaft im Schach - Zwischenstand

Wolfgang Max Schmitt hat seine Favoritenrolle bestätigt und souverän mit drei Siegen die Gruppe A gewonnen. Wir gratulieren herzlich!

Nun wartet er auf seinen Gegner aus der Gruppe B (zweitplatziert), zum Halbfinale wird ähnlich wie beim Fußball im K.O. - System gespielt.